InterGest Schweiz informiert: MWST Steuersatzänderung ab 1. Januar 2018

 
 
###SALUTATION### ###USER_name###,

um Ihrer Gesellschaft einen Reputationsschaden zu ersparen, möchten wir Sie gerne nochmals auf die Änderungen des Schweizer Mehrwertsteuergesetzes ab 01.01.2018 für Unternehmen ohne Standort in der Schweiz aufmerksam machen.

Für die Steuerpflicht ausländischer Unternehmen ändert sich Folgendes:

- für ein ausländisches Unternehmen, das in der Schweiz Lieferungen ausführt oder Telekommunikations- und elektronische Dienstleistungen an Endverbraucher erbringt, ist für die Steuerpflicht nicht mehr nur der Umsatz in der Schweiz, sondern der weltweite Umsatz massgebend. Erzielt ein Unternehmen mit solchen Leistungen in der Schweiz weniger als CHF 100'000, aber weltweit mindestens CHF 100'000 Umsatz, wird es neu ab dem ersten Franken Umsatz in der Schweiz MWSt-pflichtig!

Beispiel: ein ausländisches Unternehmen liefert Waren im eigenen Namen oder erbringt Lieferungen (Montage, Reparaturen) von CHF 1'000 für die Schweiz. Der Umsatz des Unternehmens im Sitzland und übrigen Ländern beträgt mehr als CHF 100'000. Somit wird das Unternehmen in der Schweiz MWSt-pflichtig für die CHF 1'000.
Das Unternehmen muss sich bei der Mehrwertsteuerverwaltung registrieren lassen und einen Steuervertreter (Fiskalvertreter) in der Schweiz benennen.

- Sendungen mit geringem Wert sind bei der Einfuhr weiterhin steuerfrei. Allerdings werden (Online-)Händler, die mit solchen Lieferungen in der Schweiz einen Jahresumsatz von über CHF 100'000 erzielen, MWSt-pflichtig. Somit müssen sie diese Lieferungen mit Schweizer MWSt fakturieren.

Sollte sich Ihre Gesellschaft bei der CH-Mehrwertsteuer registrieren lassen müssen aufgrund der geänderten MWSt-Gesetzeslage in der Schweiz sind wir gerne bereit, Sie dabei zu unterstützen. Wir übernehmen Ihre Steuervertretung in der Schweiz für die Mehrwertsteuer, damit Sie sorgenfrei Ihrer Geschäftstätigkeit nachgehen können.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Falls Sie Fragen zur MWST-Gesetzesänderung oder zur MWST im Allgemeinen haben, dann steht Ihnen das Team der InterGest Schweiz AG gerne zur Verfügung.


Besten Dank für Ihr Vertrauen.


Weitere Details:

Die MWST-Sätze reduzieren sich nun. Ab 01.01.2018 gelten daher folgende MWST-Sätze:

•    Normalsatz:        neu 7.7%     (bisher 8%)
•    Sondersatz:        neu 3.7 %     (bisher 3.8%)
•    Reduzierter Satz:        wie bisher 2.5%
•    zahlreiche Senkungen bei den Saldosteuersätzen

Diese Änderungen wirken sich unter anderem auf die Buchhaltungen aus, verlangen zusätzliche Abgrenzungen, die Anpassung der EDV und des Abrechnungsformulars.

Ab 2018 richtet sich die Frage, ob in der Schweiz MWST-Plicht entsteht, nach dem weltweit erzielten steuerpflichtigen Umsatz; Wer als weltweit über der Freigrenze von CHF 100'000 liegt, ist grundsätzlich in der Schweiz MWST-pflichtig und muss sich schon beim ersten Franken Schweizer Umsatz anmelden und die MWST abrechnen. Das ist eine völlige Kehrtwende von der alten Sicht.


Trotz gewissenhafter Bearbeitung und sorgfältiger Recherche kann keine Haftung für den Inhalt der Beiträge übernommen werden. Konsultieren Sie im Zweifelsfalle eine Fachperson

 

 

 

 

 

 

 

 
 


  Newsletter abmelden
 
 
 
  unsubscribe Newsletter
  Für weitere Newsletter klicken Sie bitte hier.


 


 

InterGest Schweiz AG

Oskar Freimann
Geschäftsführer

Birkenstrasse 49

6343 Rotkreuz / Zug

Schweiz

Tel. +41 41 790 51 01

Fax +41 41 790 51 09
Email:   oskar.freimann@intergest.com

Web:    http://www.intergest.com