InterGest Neuheiten

03.01.2019 13:37

Sie müssen sich in Frankreich nicht verstecken.


Durch die strenge Handhabe der europäischen Entsenderichtlinie der französischen Administration sind grenzüberschreitende Dienstleistungen mit einem erheblichen bürokratischen Aufwand und bei Nichteinhaltung mit Strafen verbunden.

So wird etwa bei einer nicht gemeldeten Entsendung ein Betrag von 4.000 € jeweils für den Entsender wie den Empfänger fällig. Sollte die Bescheinigung A1 fehlen, kommen weitere 3.269 € hinzu.

Gerade handwerkliche Betriebe im Grenzland scheuen diesen Aufwand sowie das Risiko und verlieren somit attraktive Aufträge. Wir helfen Ihnen, die bürokratischen Hürden zu überwinden, und garantieren rechtliche Sicherheit für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter.

Mehr Informationen finden Sie auch hier.

Die InterGest France S.A.S. mit Sitz in Sarreguemines verfügt mit ihrer fast 50-jährigen Erfahrung über ein effizientes Netzwerk an Steuer- und Arbeitsrechtfachleuten sowie beste Kontakte zu deutschen wie französischen Behörden. Nutzen Sie diese Vorteile – damit Sie sich auf Ihre Kompetenzen und eine sichere Expansion auf den grenznahen französischen Markt konzentrieren können.


Ansprechpartnerin

Kai Currlin

Internationales Marketing


Tel. +49 681 59 18 78 12
kai.currlinintergest.com