11.05.2020 13:34

InterGest South-Africa:


Derzeitige Bedingungen für südafrikanischen Exportmarkt und lokale Produktion sind ideal

Südafrikas gegenwärtige globale Exportwettbewerbsfähigkeit ist auf einem Allzeithoch und wurde als "unglaublich" beschrieben. Laut Chefökonom Dr. Azar Jammine wird sie wahrscheinlich "einige gute Monate" so bleiben.

Dies ist eine große Chance für südafrikanische Exportunternehmen. Der derzeitige Wechselkurs und die niedrigen Inflationsraten haben es lokalen Unternehmen ermöglicht, "einzusteigen und mit der Produktion von Gütern zu beginnen, die zuvor importiert wurden".

Die geschwächte Währung Südafrikas (Rand) hat zu einer günstigen Situation für südafrikanische Unternehmen geführt, die ihre Produkte auf ausländische Märkte exportieren. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Inflationsdruck des Landes auf einem historischen Tiefstand ist.

Theoretisch wäre zu erwarten gewesen, dass der Inflationsdruck aufgrund des geschwächten Rand zunehmen würde. Dies ist jedoch nicht der Fall, was vor allem auf die geringere Wirtschaftsaktivität nach der Abriegelung der Nation im März 2020 zurückzuführen ist. Da die Bevölkerung Lohnkürzungen hinnehmen muss, fällt es den Unternehmen schwer, Preiserhöhungen für Produkte durchzusetzen.

Südafrikas U-förmige Wirtschaft:

Aufgrund der globalen Covid-19-Pandemie durchläuft Südafrikas Wirtschaft derzeit eher ein U-förmiges Szenario als das optimistischere V-förmige oder das ungünstigste L-förmige Szenario. Ferner wurde vorausgesagt, dass Südafrika weiterhin das U-förmige Szenario durchlaufen wird, und Wirtschaftswissenschaftler prognostizieren, dass dies für den Rest des Jahres so bleiben wird. Beim U-förmigen Szenario wird erwartet, dass die südafrikanische Wirtschaft im Jahr 2020 um 6,5% schrumpft, während Ökonomen hoffen, dass die Wirtschaft im Jahr 2021 eine Erholungsrate von 1% oder 2% erreichen wird. Dieses Szenario bedeutet auch, dass der Rand noch eine ganze Weile bei etwa 17,00 ZAR - 18,00 ZAR zum Dollar verharren dürfte.

Bitte zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen, sollte einer Ihrer Kunden daran interessiert sein, von der aktuellen Situation in Südafrika zu profitieren. Sie können dies tun, indem Sie eine E-Mail an charne.potgieterintergest.com senden.

Mit freundlichen Grüßen,

Charne Horn


Ansprechpartnerin

Melanie Klatt

Internationales Marketing


Tel. +49 40 5555 3800
melanie.klattintergest.com

Newsletteranmeldung

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?

Anrede
Name
E-Mail